VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

SPECIAL zur »Aufgetauchten Welt« von Licia Troisi

Licia Troisi über sich

Meine Biografie

Am 25. November 1980 wurde ich in Rom geboren. Kaum dass ich lesen konnte, habe ich mit dem Schreiben angefangen. Meine ersten Märchen stammen aus dem Jahr 1987 – und rein zum Spaß haben wir sie in einem Papierwarengeschäft binden lassen. Sie tragen den Titel „Tausend und eine … Licia“, ein Titel ohne jeglichen Hintergedanken. Mit acht Jahren habe ich einen „Roman“ geschrieben, den meine Eltern ebenfalls haben binden lassen, und der steht jetzt in der obersten Reihe meines Buchregals. Er ist wunderbare zwanzig Seiten lang und heißt „Sindy und Mindy“. Ich habe mich dafür von meinem damals liebsten Zeichentrickfilm, „Lovely Sarah“, bei dem ich Tränen gelacht habe, inspirieren lassen.

In meiner Schulzeit habe ich Tagebuch und einige Erzählungen geschrieben. Ein paar Mal habe ich mich an auch Poesie gewagt, dann aber festgestellt, dass dieses Genre nichts für mich ist (dafür habe ich wirklich kein Talent). Ich brauche eine ausführliche Geschichte, bei der ich meine Lust zu schreiben, ausleben kann.

Nach dem Abitur habe ich mich an der Uni für Physik eingeschrieben und am 17. Dezember 2004 meinen Abschluss in Astrophysik gemacht. Während der Unijahre habe ich nicht nur meinen Ehemann kennengelernt, sondern auch angefangen Comics zu lesen, hauptsächlich Mangas. Und ich habe die Welt der Fantasy besser kennengelernt. So habe ich mit 21 Jahren schließlich die Geschichte gefunden, nach der ich immer gesucht habe. Ich begann „Die Drachenkämpferin“ zu schreiben. Eineinhalb Jahre habe ich dafür gebraucht, dann noch mal sechs Monate für die erste Überarbeitung. Schließlich habe ich das Manuskript, ohne große Hoffnungen, an den einzigen Verlag geschickt, dessen Adresse ich kannte: Mondadori. Nach drei Monaten erreichte mich der schicksalhafte Anruf und im April 2004 lag meine Geschichte in den Buchläden.

Momentan arbeite ich bei der italienischen Raumfahrtagentur in Frascati.
Was meine Leidenschaften angeht: Ich liebe Musik, vor allem Rock und Klassik (sprichwörtlich ist schon meine Begeisterung für die Band Muse), ich lese sehr viel (sonst könnte ich keine Zeile schreiben), vor allem auch Comics, und ich mag das Kino.